Zahlreiche Beispiele zeigen:

Kinesiologie ist in vielen Fällen ein effektiver Weg, um die Ursache von Symptomen unterschiedlichster Ausprägung aufzulösen und damit die Symptome zu beseitigen.

Glücklich, endlich ihren Leidensweg beenden zu können, sind die Mutter von Michael Wagner, 7, der aufgrund schulischer Schwächen die Förderschule besuchen sollte und Marianne P., die jahrelang an Bulimie litt.

Beide sind bereit, über ihre positiven Erfahrungen mit der Kinesiologie zu sprechen. Ich stelle gerne den Kontakt her.

Frau Wagner:

„Michi hatte große Schulprobleme.  Er war unkonzentriert, unruhig und ermüdete schnell. Am Unterricht nahm er nur teil, wenn er persönlich angesprochen wurde, stand oft auf und ging umher.

Nach wenigen Sitzungen bei Frau Hessel verbesserten sich sein Verhalten und seine Leistungen erheblich, und Michi kann auf der Regelschule bleiben.“

Marianne P.:

„Seit vielen Jahren war mein Leben durch eine Esstörung beeinträchtigt. Freizeitaktivitäten und soziale Kontakte waren stark eingeschränkt.

Zu den körperlichen Symptomen (Zahnprobleme und Immunsystem) kamen psychische wie Selbstverachtung und Schuldgefühle.

Doch nach wenigen kinesiologischen Sitzungen - bei denen ich nicht einmal die eigentliche Ursache genannt hatte - war das Zwangsverhalten aufgelöst.

Jetzt bin ich auf dem Weg zu mehr Unabhängigkeit und Eigenverantwortung. Ich bin Frau Hessel sehr dankbar für ihre wunderbare, sanfte Hilfe.